Ayurveda - altindische Medizin

Der Ayurveda-Typ Pitta

Im Ayurveda bestimmen die Doshas in unserem körperlichen Organismus wie er ausgeglichen funktioniert. Dem Pitta-Typ werden aus dem Feuerelement abgeleitete Eigenschaften zugeordnet. In unserem Körper ist Pitta
für die Verdauungs- und Stoffwechselvorgänge und für das Temperaturempfinden zuständig.

Bei Menschen, die zum überwiegenden Anteil dem Pitta-Typ zugehören, lassen sich wesentliche Eigenschaften des "Feuerelementes" entdecken. Dazu gehören Eigenschaften wie etwas, das "leicht", "heiß", "scharf", "flüssig", "beweglich", "etwas schmierig" und "sauer" ist. Von körperlicher Gestalt ist ein Pitta-Mensch eher mittelgroß, schlank und muskulös, dazu recht temperamentvoll. Seine Gelenke sind warm, geschmeidig und gut dehnbar. Daher liebt er sportliche Aktivitäten. Günstige Sportarten sind für ihn Ausdauersportarten, weil dabei sein kämpferischer Geist herausgefordert wird. Für intensiven Wettkampf dagegen eignet er sich weniger, denn er verliert ungern. Der unausgewogene Lebens-
rhythmus eines Leistungssportlers bekommt seinem Körper außerdem nicht besonders gut. Er trainiert seinen Körper vorteilhafter bei einem zügigen Spaziergang, Wandern, Walking oder Bergsteigen. Auch Schwimmen, Surfen, Golf, andere Ballspiele und verschiedene Wintersportarten eignen sich gut für ihn.

Typische Beschwerden eines Pitta-Menschen

Entsprechend seinem Element wird der Pitta-Typ oft "feurig" und bekommt einen"hitzigen Kopf". So neigt er in kritischen Situationen leicht zu aggressiven Verhaltensweisen und ist schnell erregt und aufgebracht. Ihm wird leicht "heiß" und er schwitzt häufig stark bei seinen Aktivitäten.

Passend zu seinem Element "Feuer" kann er somit an Erkrankungen leiden, die sich mit Hitze und Wärme verbinden ( z.B. entzündete oder gerötete Gelenke, entzündete Schleimhäute, entzündete Augen u.ä. ).Meist hat er eine sonnenempfindliche Haut mit Sommersprossen, die gut durchblutet ist. Er verträgt Hitze undheiße Anwendungen ( z.B. Sauna ) nicht gut. Wohltuender ist für ihn ein kühles Bad oder auch eine kalte Dusche.

Pitta-Menschen nehmen gerne Herausforderungen an. Sie haben einen "scharfen Verstand", eine klare Wahrnehmungsfähigkeit und können sehr humorvoll und witzig sein. Verbal drücken sie sich sehr prägnant und überzeugend aus. Bei Auseinandersetzungen argumentieren sie glänzend und sind bei Vorträgen
gute Redner. Ihre "feurigen Gefühle" machen sie häufig auch zu engagierten Menschen, die gerne die Initiative ergreifen und sich in Führungspositionen wohl fühlen. Der Pitta-Mensch hat einen festen und bestimmenden Schritt
und kann andere auf seinem Weg gut mitnehmen. "Er greift fest zu", was er anfasst, gelingt ihm. Dabei wird er stets mehr von seinem Intellekt als von seinem Gefühl geleitet. Anderen Menschen gegenüber ist er leider oft nicht tolerant genug, kritisiert und nörgelt leicht, hat gerne das letzte Wort und neigt zu
übertriebenen Ehrgeiz bis zur perfektionistischen Vollendung. In schwierigen Situationen lässt er sich jedoch nicht entmutigen und versucht diese mit Optimismus oder sogar mit Humor und Witz zu lösen.

Der Pitta-Typ sollte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Er isst viel und gerne, hat eine gute Verdauung. Am besten schmecken ihm pikante und gut gewürzte Speisen. Doch kann dies leicht zur Übersäuerung in seinem Körper führen. Auch Nikotin, Alkohol und andere Stimulanzien sollte er besser meiden, um seinen Körper gesund zu erhalten.

Haben Sie eine Frage, einen Kommentar oder hilfreiche Tipps zu Ayurveda?

Wir freuen uns über Ihren Beitrag!